costa degli etruschi baratti

TerraVita

Strände und felsen

Alle Küstenorte bieten ausgestattete Badeanstalten. Hier sind einige besondere Strände aufgelistet, die Sie nicht verpassen sollten. Der Strand, der sich zwischen Piombino und Torre Mozza erstreckt, bietet flaches, kristallklares Wasser und hellen Sand. Er ist nicht zu empfehlen, wenn der heiße Scirocco aus Süden weht. Vor den Nordwinden aber ist er geschützt: Beeindruckend ist die Natur im Parco costiero della Sterpaia mit den ausgestatteten Bereichen Nano Verde und Bagnoskiuma. Der Strand kann von Piombino entlang der Küstenstraße nach Torre Mozza erreicht werden;

Baratti ist eine Ikone dieses der Gegend: landschaftlich reizvoll dank der heimischen Kiefern, die vom Wind geformt wurden, und den Dünen, die vor dem heißen Scirocco Schutz bieten. Nördlich des Golfs von Baratti, entlang der Via della Principessa, die Piombino mit San Vincenzo verbindet, erwarten Sie mehr als fünf Kilometer goldener Sandstrand; im Parco Costiero di Rimigliano präsentiert sich die mediterrane Vegetation in ihrer ganzen Schönheit mit einer Vielfalt an Arten, Formen und Farben.

Das Kap von Piombino bietet bezaubernde Ecken mit Klippen, Felsvorsprüngen und blauem Meer

Das Kap von Piombino bietet bezaubernde Ecken mit Klippen, Felsvorsprüngen und blauem Meer: Für diejenigen, die (zwischen etruskischen Gräbern …) für etwa zwanzig Minuten spazieren gehen möchten, empfehlen wir Buca delle Fate, erreichbar vom Colle del Reciso, in der Nähe von Populonia, wo Sie das Auto abstellen können, oder zu Fuß von Baratti auf dem Weg 302 (Via dei Cavalleggeri).

 Für einen Tagesausflug empfehlen wir den etwas weiter entfernten, aber dennoch gut erreichbaren Strand von Cala Violina.